Aufbau der Snowkitekurse (Schritte)



Allgemein

Step 1: Theorie

Step 2: Grundlagen (Aufbau, Sichern, Starten, Steuern und Landen des Kites), Revierwahl, sicherer Umgang mit dem Sportgerät.

Step Snow: Fahren auf Schnee, spezielle Gefahren und Verhaltensformen, Besonderheiten Revierwahl, Richtungswechsel.

Wasser

Step 3: Sicher zum Wasser gelangen, Bodydrag auf Halb- (einhändig) und Raumwindkurs. Relaunch eines im Wasser liegenden Kites.

Step 4: Boardstart und erste Meter fahren.

Step 5: Höhe halten, Richtungswechsel, Selbsthilfe, Ausweichen nach Lee.

Step 6: Höhe gewinnen, kontrolliertes Ausweichen auf allen Kursen, erste Standardsprünge, Problemmanagement.

Während des Kurses wird der Anwärter über jeden der aufgeführten Schritte geprüft. Bei bestandener Theorieprüfung wird dem Teilnehmer dann gegen eine Gebühr von 40 EUR ein KSA-Kitepass (inkl. CD-Lehrbuch und Aufkleber) ausgestellt. Dieser ist international gültig und in drei Sprachen verfasst. Er gilt als Befähigungsnachweis und zeigt alle Steps, die der Schüler während des Kurses erlernt hat. Wenn weitere Kurse besucht werden, weiß jede Schule genau, welche Voraussetzungen der Schüler mitbringt. Der Pass ist außerdem bei vielen Schulen Voraussetzung, um Material auszuleihen und ausgewiesene Kitespots nutzen zu dürfen. Das Dokument garantiert, dass alle Inhaber dieses Ausweises über das notwendige Grundlagenwissen und Können verfügen und im sicheren Einklang mit Natur und Umwelt sowie im Interesse anderer Sportler ihren Sport sorgfältig ausüben können.

KSA-Snowkitelehrbuch
KSA-Snowkitelehrbuch Inhaltsverzeichnis